The Man in the High Castle: 1.Staffel

Ok, also inzwischen ist klar, dass ich heute weder den PC, noch die Konsole für ein geschmeidiges Daddelvergnügen anwerfe. Aber ob es jetzt wirklich „Jessica Jones“ wird oder nicht vielleicht doch eher „The Man in the High Castle„?

Die Hintergrundgeschichte bei dieser Serie ist im Endeffekt nicht neu. Es wird davon ausgegangen, dass die Deutschen den 2. Weltkrieg gewonnen haben.

Anfang der 90er Jahre schlug der Roman „Vaterland“ von Robert Harris hohe Wellen, weil auch dieser eine alternative Zeitlinie beschrieben hat, in der die Deutschen als Sieger aus dem 2. Weltkrieg hervorgingen. Die Thematik faszinierte mich damals schon, allerdings tat ich mich mit dem Roman schwer und habe erst später die weniger guter Verfilmung gesehen.

Jetzt also wieder wurde das Thema aufgegriffen und als eine Amazon Original Serie als Stream angeboten. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, wird die deutsche synchronisierte Fassung gegen Ende des Jahres erscheinen. Wer nicht so lange warten will, kann sich aber bereits jetzt aufmachen und die Originalfassung mit deutschen Untertiteln schauen.

Voraussetzung ist natürlich, dass ihr Amazon Prime Kunde seid.

Tja, und meine Wenigkeit nutzt nun die kommenden Minuten um mit sich selbst zu ringen… Amazon oder Netflix? Wer gewinnt? Momentan tendiere ich eher zu Amazon und „The Man in the High Castle„.

Arnd Rüger wurde 1968 geboren und darf sich daher ganz offiziell als ein richtig alter Sack bezeichnen, der sich inzwischen schon mehr als einmal gedacht hat, dass er doch eigentlich viel zu alt für diesen Scheiß ist. Neben seiner Leidenschaft für Computer- und Videospiele ist er auch noch begeisterter Film- und Serienfan. Kaum zu glauben, von Zeit zu Zeit schwingt er sogar seinen fetten Hintern aufs Rad oder schnappt sich seine Kamera um ein paar schöne Fotoaufnahmen zu machen.

Kommentar verfassen